Risiko Asthma: Jedes zehnte Kind erkrankt

Weltweit sind zwischen fünf und zehn Prozent der Menschen aller Altersgruppen von Asthma bronchiale betroffen. In Deutschland leiden etwa fünf Prozent der Erwachsenen und rund zehn Prozent aller Kinder unter Asthma bronchiale. Bei Kindern ist die Krankheit damit – sowohl in Deutschland als auch weltweit – die am häufigsten auftretende chronische Erkrankung.

Medizin jenseits der Selbstbeschränkung

Der Trend ist stabil: Patienten suchen Alternativen zu einer Schulmedizin, die nicht selten als technokratisch und kalt wahrgenommen wird. Fixe Therapieleitlinien und eine fragwürdige Evidenzbasierung führen dazu, dass der beseelte Mensch allzu oft aus dem Blickfeld gerät, wenn Apparate und Labors den Ton angeben. Teilweise horrende therapieinduzierte Nebenwirkungen lassen am Sinn einer schulmedizinischen Behandlung ebenso zweifeln wie die Tatsache, dass sich Patienten nicht selten allein gelassen fühlen, wenn sie als austherapiert gelten oder die universitäre Medizin mit ihrem Latein am Ende ist.

Krankheitsursachen vorbeugen – Interview zur Prävention mit Homöopathie!

Dr. med. Jürgen Moritz ist Autor des Buches „Gesundheitsförderung. Prävention und Homöopathie“ und führt seit 1995 eine privatärztliche Praxis für Homöopathie und Akupunktur in Brühl/Rheinland.

„Homöopathische Ärzte sind streng“ – Interview zum metabolischen Syndrom

Roland Baur ist Internist und homöopathischer Arzt in Berlin. Als [...]

Homöopathie: „Die beste Prävention, um chronische Krankheiten zu vermeiden“

Dr. Thomas W.A. Koch Dr. Thomas W. A. [...]

Homöopathie: ein Mittel gegen Mehrfachdiagnosen

Die Zahl der Menschen mit Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität) nimmt in Deutschland [...]

Nach oben