Forschung

FAQ zur Forschung in der Homöopathie

FAQ zur Forschung in der Homöopathie

Ein Netzwerk von Ärzten und Wissenschaftlern zur Aufklärung über Forschung in der Homöopathie, die Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie (WissHom), beantwortet zentrale und häufig gestellte Fragen. Anlass ist der neue Forschungsreader "Der aktuelle Stand der Forschung zur Homöopathie" (Download): Die Analyse bietet eine Übersicht zur Versorgungsforschung, Randomisierte kontrollierte klinische Studien, Meta-Analysen und [...]
Homöopathie: „Eine Wirkung über einen Placebo-Effekt hinaus wurde in keiner Studie jemals festgestellt“

Homöopathie: „Eine Wirkung über einen Placebo-Effekt hinaus wurde in keiner Studie jemals festgestellt“

Woran erkennt man einen unseriösen Homöopathie-Kritiker? An falschen Tatsachenbehauptungen wie diese: „Eine Wirkung [der Homöopathie] über einen Placebo-Effekt hinaus wurde in keiner Studie jemals festgestellt.“ Jüngstes Beispiel dafür ist die Ärztin Natalie Grams. Dabei ist es heute ein Leichtes, qualitativ hochwertige Studien zu finden, die die positiven Effekte der Homöopathie belegen. Das gilt für Studien aus der Versorgungsforschung ebenso wie für Studien aus der Klinischen Forschung. Einsehbar beispielsweise über
Studien belegen die Wirksamkeit der Homöopathie

Studien belegen die Wirksamkeit der Homöopathie

Die Wirksamkeit der Homöopathie ist seit über 200 Jahren dokumentiert. Homöopathische Arzneimittel werden von über 7.000 Ärzten in Deutschland erfolgreich eingesetzt. Die guten Therapieerfolge werden von den Patienten in zahlreichen Umfragen bestätigt. Doch warum homöopathische Arzneimittel heilen, darüber gibt es bislang nur Theorien. Der Wirkmechanismus ist nicht geklärt. Dass Homöopathie heilt, ist jedoch – unabhängig vom genauen Wirkmechanismus – wissenschaftlich belegt.