Natürliche Alternativen bei Prellungen und Verstauchungen

Natürliche Alternativen bei Prellungen und Verstauchungen

Viele Freizeitsportler werden durch leichtere Verletzungen, Prellungen und Verstauchungen, die dennoch sehr schmerzhaft sein können, bei ihren sportlichen Aktivitäten jäh gestoppt. Für Hilfe zur Heilung gibt es auch naturheilkundliche Tipps, um schnell wieder in Form zu kommen. Wir zeigen, was hilft und erklären die Grenzen der Selbstbehandlung.

Sollte die Verletzung mit stärkeren Schmerzen verbunden sein, muss immer ein Arzt aufgesucht werden, da eine Selbstbehandlung enge Grenzen hat. Erst nach einer eindeutigen Diagnose sollten die folgenden Therapiemaßnahmen – eventuell auch ergänzend – zur Anwendung kommen.

Natürliche Hilfe bei Prellungen und Verletzungen:

Beinwell

Beinwell

Hervorragend bewährt hat sich bei diesen Formen stumpfer Verletzungen eine Salbe aus Beinwellwurzeln. Ein hierbei jedoch nicht letztlich gelöstes Problem ist deren Gehalt an sogenannte Pyrrolizidinalkaloiden (PA‘s), die für die eigentliche Wirkung keinerlei Bedeutung haben, jedoch im Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Die hieraus zu ziehenden Konsequenzen werden von verschiedenen Autoren unterschiedlich bewertet, gegebenenfalls sollte man zumindest auf standardisierte Fertigpräparate, die oft aus speziell gezüchteten PA-armen Sorten hergestellt werden, zurückgreifen.

Speziell für Kinder mit der ihnen eigenen empfindlicheren Haut und der größeren Aufnahme aufgetragener Stoffe in den Organismus ist der Gebrauch von Beinwell-haltigen Präparaten nicht zu empfehlen.

Rosskastanie

Rosskastanien im Herbstlaub

Alternativ können hier Rosskastanienpräparate zur Anwendung kommen, die bei stumpfen Verletzungen mit deutlicher Weichteilschwellung bewährt sind. Wegen des in der Regel höheren Gehaltes an wirksamen Substanzen wie Aescin sollte auch hier Fertigarzneimitteln der Vorzug vor Selbstzubereitungen gegeben werden.

 

Ganz wichtig ist bei einer Prellung, dass sofort die entsprechende Stelle gekühlt wird. Gekühlt werden sollte dreimal 10 Minuten lang, aber nie länger an einem Stück. Ganz wichtig, dass zwischen Haut und Kühlpack ein dünnes Tuch gelegt wird.
Auch Globuli können helfen Auf den Seiten 12 und 13 werden homöopathische Arzneien beschrieben, die bei Prellungen und Verstauchen in Frage kommen.

Auch Globuli können helfen. Im Beitrag 10 wichtige homöopathische Arzneimittel: für zu Hause und unterwegs! werden unter anderem homöopathische Arzneien beschrieben, die bei Prellungen und Verstauchen in Frage kommen.

Fotos: Beinweil – Sigrid Roßmann / pixelio.de, Rosskastanien – Günther Gumhold / pixelio.de

Titel-Fotos v.l.n.r.: Alan Rainbow / pixelio.de, Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Ähnliche Beiträge: