Erkrankungen der Augen und mögliche Ursachen

Erkrankungen und Verletzungen der Augen sollten beim geringsten Zweifel an der Harmlosigkeit nicht selbst behandelt werden. Schäden der Hornhaut, Entzündungen der Regenbogenhaut oder Erkrankungen der Netzhaut können zu bleibenden Sehstörungen führen.

Eine einfache Entzündung der Bindehaut zeigt sich in Rötung, Tränenfluss, Juckreiz, Schmerzen und Fremdkörpergefühl, manchmal auch einseitig. Auslöser können Luftzug, eine Allergie, ein Infekt oder tatsächlich Staub oder Fremdkörper sein.

Während eines Heuschnupfens ist die Bindehaut meist ebenfalls gereizt; die Behandlung sollte, weil diese Krankheit chronisch ist, nicht selbst durchgeführt werden.

Ein Gerstenkorn ist eine Entzündung einer Lid-Talgdrüse und zeigt sich als kleines Knötchen im Lid, das meist nur schmerzt, wenn es beim Lidschluss über das Auge reibt. In der Regel ist es harmlos, aber langwierig; immer wieder auftretende Gerstenkörner erfordern eine chronische Behandlung.

Verletzungen des Auges sollten vom Augenarzt untersucht werden; homöopathische Mittel sollten nur zur ersten Hilfe eingenommen werden.

 

Allgemeine Maßnahmen

Wenn Staub ins Auge geraten ist, kann eine Augenspülung mit klarem Wasser helfen. Bei einfachen Entzündungen sind kühlende Umschläge angenehm; Reiben sollte vermieden werden. Ein Gerstenkorn wird durch warme Auflagen, zum Beispiel mit einem Kamilleteebeutel gelindert. Bei Verletzungen sollte das Auge geschlossen und ruhig gehalten werden, um weitere Schäden zu vermeiden.

 

Ärztliche Hilfe erforderlich:

  • wenn nach einer Verletzung Sehstörungen oder eine Blutung auftreten oder der Schmerz nicht innerhalb etwa einer Stunde abklingt
  • wenn ein Fremdkörper ins Auge geraten ist und nicht durch eine einfache Spülung entfernt werden kann
  • wenn eine Entzündung zu eitriger Absonderung führt oder Sehstörungen und Schmerzen mehrere Stunden anhalten
  • wenn dieselben Beschwerden immer wieder auftreten.

 

Die wichtigsten Arzneimittel

Aconitum

Wichtigstes Mittel bei der akuten Bindehautentzündung durch Wind und Zugluft, oft einseitig, mit Rötung und Brennen, im ersten Stadium ohne Absonderung. Stimmung ängstlich.
( gehe zu Aconitum )

 

Argentum nitricum

Bindehautentzündung mit brennenden oder stechenden Schmerzen, starker Rötung und manchmal sogar kleinen Rissen in den Augenwinkeln. Stimmung ärgerlich-gereizt.
( gehe zu Argentum nitricum )

 

Arnica

Bei fast jeder Verletzung als erstes Mittel nützlich; wiederholt geben, wenn ein Bluterguss auftritt und Berührungsempfindlichkeit und Schmerzen anhalten. Stimmung: zurückgezogen, weil „angeschlagen”.
( gehe zu Arnica )

 

Arsenicum album

Allergische Bindehautreizungen mit Brennen und scharfer, wässriger Absonderung; die Lider reiben schmerzhaft, können auch geschwollen sein, so dass die Augen kaum geöffnet werden können. Oft tun warme Auflagen gut. Stimmung ängstlich-unruhig.
( gehe zu Arsenicum album )

 

Euphrasia

Alle Arten von Entzündungen am Auge, mit scharfem Tränenfluss und, im Gegensatz dazu, mildem Schnupfen; Verlangen zu blinzeln, schlimmer in frischer Luft und durch jedes Licht. Fremdkörpergefühl. Stimmung träge, schweigsam.
( gehe zu Euphrasia )

 

Hepar sulfuris

Entzündungen der Bindehaut und der Talgdrüsen, die zur Eiterung neigen. Kälte wird meist nicht gut ertragen. Stimmung ärgerlich-gereizt.
( gehe zu Hepar sulfuris )

 

Ledum

Bei Prellung des Augapfels mit dumpfen Schmerzen und Schwierigkeiten, das Auge zu öffnen. Auch zur Nachbehandlung von Blutungen im Auge und den Augenlidern. Stimmung: verdrossen.
( gehe zu Ledum )

 

Ruta

Nach Überanstrengung der Augen durch Lesen und feine Arbeiten, mit Brennen und Hitzegefühl, Tränenfluss, Zucken und Krämpfen der Lider. Stimmung unzufrieden.
( gehe zu Ruta )

 

Sepia

Beschwerden durch Lesen, Kerzenlicht, kalten Wind. Die Lider sind schwer, besonders morgens schwer zu öffnen. Gerstenkörner mit Juckreiz und brennenden Schmerzen.
( gehe zu Sepia )

 

Staphisagria

Entzündete Lidränder, morgens verklebte Augen, Neigung zu harten Gerstenkörnern, die kaum wehtun und nicht eitern. Stimmung: gefasst, braucht lange, um seinem Ärger Luft zu machen.
( gehe zu Staphisagria )

 

Symphytum

Wichtiges Verletzungsmittel, nach einem stumpfen Schlag, wenn Arnica und Ledum keine Linderung gebracht haben, auch bei länger zurückliegenden Verletzungen.