Ärztekongress 2019: Homöopathie und das Meer – Vom Ursprung des Lebens

Ärztekongress 2019: Homöopathie und das Meer – Vom Ursprung des Lebens

In Stralsund findet vom 29. Mai bis 1. Juni 2019 der nächste Deutsche Ärztekongress für Homöopathie des DZVhÄ statt. Ein maritimer Ort mit einem maritimen Thema: Homöopathie und das Meer – Vom Ursprung des Lebens. Der Kongress wird gemeinsam durchgeführt von den DZVhÄ-Landesverbänden Schleswig-Holstein/Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Anja Hölscher, homöopathische Ärztin aus Neumünster, erzählt, dass die Idee des gemeinsamen Kongresses vor vielen Jahren entstand. „Vor zwei Jahren sind wir dann in die konkrete Planung gegangen, gemeinsam wurden erst einmal die inhaltlichen Schwerpunkte festgelegt: Geburtshilfe, Gynäkologie und Kinderheilkunde.“ Inzwischen haben so viele interessante Referentinnen und Referenten zugesagt, „dass dies ein größerer Kongress wird, als wir ursprünglich angenommen haben“, vermutet Anja Hölscher. Besonders freut sie sich auf Anton Rohrer, Heiner Frei, Massimo Mangialavori und Rainer Potyka-Marten, der ein gemeinsames Seminar mit Sigrid Kruse anbietet.

Uwe Kelm, 1. Vorsitzender des LV Mecklenburg-Vorpommern und homöopathischer Arzt in Stralsund sagt, „dass eine Besonderheit des Kongresses auch seine dezentrale Gestaltung ist. Wir haben für den Kongress verschiedene Orte gewählt, wie die Kulturkirche St. Jakobi und das Stralsunder Rathaus.“ Diese Orte liegen zu Fuß nur wenige Minuten in der Stralsunder Innenstadt voneinander entfernt. Kelm erhofft sich von dem Kongress, dass die Homöopathie im Norden gestärkt wird. So werden die Medizinstudenten der Universität Greifswald im Vorfeld des Kongresses über Homöopathie informiert und können dann kostenfrei am Kongress teilnehmen.

Der Frühbuchertarif gilt noch bis zum 30. November 2018. Sie erhalten alle Informationen zum Kongress, auch die Möglichkeit sich anzumelden, auf der Kongress-Webseite www.homoeopathie-kongress.de.

Ähnliche Beiträge: