Bis zum 30. November für Nachwuchsförderung des DZVhÄ bewerben

Bis zum 30. November für Nachwuchsförderung des DZVhÄ bewerben

Der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) möchte Medizinstudierende frühzeitig für die Homöopathie begeistern. Deshalb unterstützt der Berufsverband Studierende der Human-, Tier- und Zahnmedizin sowie Pharmazie vom 5. bis 8. Semester für jeweils drei Jahre, in denen sie Einblicke in das Berufsfeld des homöopathischen Arztes erhalten. Ihnen an die Seite gestellt wird ein Mentor als fester Ansprechpartner. Das Mentoring durch eine erfahrene homöopathische Ärztin oder einen Arzt kann neben wissenschaftlicher Fortbildung und Förderung die Unterstützung bei Studium, Promotion und Berufsplanung umfassen. Während des Förderprogramms absolviert der Studierende zusätzlich eine vierwöchige Famulatur in der Praxis des Mentors, nimmt an den DZVhÄ-Jahrestagungen und einem A-Kurs Homöopathie teil.

Das bietet die Nachwuchsförderung des DZVhÄ im Detail:

  • Einen Mentor, der sie/ihn betreut
  • Teilnahme am jährlichen Kongress des DZVhÄ
  • DZVhÄ-Lehrbuch Weiterbildung Homöopathie
  • Kostenlose Mitgliedschaft im DZVhÄ
  • Bezug der Allgemeinen Homöopathischen Zeitung (AHZ) für drei Jahre
  • Teilnahme an einem A-Kurs

Die Bewerbungsunterlagen für dieses Förderprogramm finden Sie hier. Bewerbungsschluss ist jeweils der 30. November eines Jahres.

Für dieses Projekt suchen wir bundesweit auch Mentoren, die Freude daran haben, Studierende bei sich famulieren zu lassen und sie für einen Zeitraum von drei Jahren zu begleiten. Weitere Infos lesen Sie hier.

Beitragsbild: © iStock.com/AlexRaths

Ähnliche Beiträge: