Blasenentzündung natürlich behandeln

Blasenentzündung natürlich behandeln

Besonders häufig leiden Frauen an Blasenentzündungen. Wird rechtzeitig, also bei ersten Anzeichen, mit einer phytotherapeutischen Behandlung begonnen, können Antibiotika in den meisten Fällen vermieden werden. Wie die homöopathische Behandlung einer Blasenentzündung aussieht, lesen Sie hier. Die im Folgenden genannten phytotherapeutischen Maßnahmen können die Homöopathie unterstützen. Schwangere sollten sich unbedingt mit ihrer Frauenärztin absprechen. Auslöser einer Blasenentzündung sind oft die berühmt-berüchtigten „kalten Füße”. Hier können ansteigende Fußbäder von Nutzen sein, insbesondere wenn sie rechtzeitig angewendet kommen.

Sie brauchen hierfür:

  • 1 Badewanne, in der beide Füße nebeneinander Platz haben
  • Heißes Wasser zum Nachfüllen
  • Ein Wasserthermometer
  • Warme Bekleidung für den jeweils nicht gebadeten Rest des Körpers als Schutz vor Auskühlung

So wird‘s gemacht:

  • Das Wasser sollte anfangs auf dem Badewannenboden bis zu den Waden reichen.
  • Beginnen Sie mit einer Wassertemperatur von 35 Grad C.
  • Durch langsames Zufließen lassen von heißem Wasser steigern Sie innerhalb von 10–15 Minuten die Wassertemperatur auf 39–40 Grad C.
  • Anschließend am besten noch unter einer warmen Decke nachruhen.
  • Vorsicht: Nicht anwenden bei fortgeschrittenen Stadien der arteriellen Durchblutungsstörung

Auch bei schwerer Form von Krampfadern sowie Lymphstauungen ist die Rücksprache mit Ihrem Arzt erforderlich. Auch die Anwendung örtlicher Wärme ist von überragender Bedeutung, sei es als trockene Wärme (warme Unterwäsche, Wärmflasche), oder noch wirksamer als feuchtwarmer Wickel über der Blase. Die bei Infektionen der Harnwege auch im Rahmen einer ärztlichen Therapie unentbehrliche „Durchspültherapie” – angepeilte Trinkmenge rund 2 Liter pro Tag bei Kindern, mindestens 2 bis 3 Liter bei Erwachsenen – kann durch Blasentees in jedem Fall in ihrer Wirksamkeit gesteigert werden.

ansteigende Fußbäder

Blasentee für Erwachsene

Blasentee für Kinder

Blasentee für Erwachsene

je 20 g Birkenblätter, Frauenmantelkraut, Goldrutenkraut, Pappelblätter, Schafgabenblüten

Die vorgegebene Menge der zerkleinerten Droge (soweit nicht anders angegeben ca. 1 Esslöffel) wird mit 150 bis 200 ml kochenden Wassers übergossen und abgedeckt etwa 10 Minuten ziehen gelassen. Bei fertigen pflanzlichen Harntees muss bei begleitender homöopathischer Behandlung auf pfefferminzfreie Präparate geachtet werden, da Pfefferminze die Wirkung homöopathischer Arzneimittel beeinträchtigen oder gar aufheben kann. Da das primäre Ziel jedoch die Trinkmenge pro Tag ist, sind prinzipiell auch alle anderen kalorienarmen Getränke für diese Therapie geeignet.

Blasentee für Kinder

30 g Gewürzsumachrinde, geschnitten
30 g Orthosiphonblätter, geschnitten
20 g Goldrutenkraut, geschnitten
15 g Hauhechelwurzel, geschnitten
5 g Pomeranzenschale, geschnitten

Beitragsbild: pixabay.com / graceie; alle anderen: iStockphoto

Ähnliche Beiträge: