Homöopathie-Forschung: Kritik an australischer „Meta-Analyse“

Das Ende der Homöopathie? Aktuell wird eine australische Meta-Analyse zur Homöopathie ins Feld geführt, um zu behaupten, Homöopathie wirke nicht. Die Krux: Die Meta-Analyse ist gar nicht dazu geeignet, allgemein gültige Aussagen zur Wirksamkeit der Homöopathie zu treffen.

„Edit-Wars“: Wikipedia, Jesus und die Homöopathie

"Jesus Christus" und "Homöopathie" sind laut Washington Post die meist umkämpften Wikipedia-Einträge. Es kommt zu sogenannten "Edit-Wars". Wie frei ist die „freie“ Enzyklopädie in diesen Fällen? Was geschieht, wenn wissenschaftliche Fakten auf Weltanschauungen treffen? Jens Behnke, Leiter des Fachbereichs „Netzwerk Homöopathie | Naturheilkunde“ der Carstens-Stiftung ist diesen Fragen anhand des Wikipedia-Eintrags "Homöopathie" nachgegangen.

Max Planck Institut: Film zur Homöopathie-Debatte

Das Max Planck Institute of Molecular Cell Biology and Genetics (MPI-CBG) hat einen kurzen Film zur Homöopathie veröffentlicht, um die wissenschaftliche Debatte voranzutreiben.

Homöopathie trifft Wissenschaft! – Internationale Tagung in Berlin

Vom 12. – 14. Februar 2015 kommt Science meets Homoeopathy 2015 nach Berlin. Es wird sich auf der Grundlage wissenschaftlicher Daten mit der Frage beschäftigt, ob es denkbar ist, dass Homöopathie wirken kann. Auf der Basis von Grundlagenforschung und aktuellen wissenschaftlichen Studien in der Homöopathie werden neue Denkansätze mit Experten und interessierten Laien diskutiert.

Biokristallisation: möglicherweise eine neue Methode, um homöopathische Hochpotenzen zu erforschen

Im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit wurde das Potential der Biokristallisationsmethode [...]

Politiker & Komplementärmedizin: Überraschende Offenheit von FDP, SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE für mehr Forschungsförderung

Am 6. April fanden in Berlin die 6. Komplementärmedizinischen Gespräche [...]

Nach oben