Sommerausgabe Zeitschrift Homöopathie: Antibiotika und Resistenzbildung!

Sommerausgabe Zeitschrift Homöopathie: Antibiotika und Resistenzbildung!

In der neuen Ausgabe der Publikumszeitschrift Homöopathie des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) mit dem Schwerpunktthema Antibiotika und Resiatenzbildung erklärt Dr. med. Christian Lucae, warum Homöopathie bei Infektionskrankheiten eine gute Therapiemöglichkeit ist. Dr. Lucae ist Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und führt eine eigene Praxis mit Schwerpunkt Homöopathie und Naturheilverfahren in Baldham bei München.

„Viele Infektionskrankheiten kann man problemlos homöopathisch begleiten“, sagt Dr. Christian Lucae im Interview der Publikumszeitschrift Homöopathie. Gerade in der Kinderpraxis spielen akute Infektionen eine große Rolle und gehören zum alltäglichen Behandlungsspektrum. „Hierzu zählen beispielsweise Infektionen der oberen Atemwege, Bronchitiden, Mittelohrentzündungen, Magen-Darm-Infektionen oder Hautinfektionen“, zählt Lucae auf. Auch chronische oder chronisch-rezidivierende – also immer wiederkehrende – Infektionen können erfolgreich homöopathisch behandelt werden. Oftmals besteht hierbei ein Therapienotstand: Konventionelle Maßnahmen sind ausgeschöpft oder gar nicht vorhanden, die Kinder springen von einer Infektion in die nächste, und erst unter klassisch-homöopathischer Behandlung kommt es zu einer Stabilisierung des Gesundheitszustandes.

Das komplette Interview mit Dr. Lucae lesen Sie in der Sommerausgabe 2015 von Homöopathie.

Die Themen der Sommerausgabe 2015:

  • Prominent: Interview mit ARD-Wettermoderatorin Claudia Kleinert – „Die Homöopathie hilft mir, wieder die Balance zu finden“
  • Ärztliche Praxis: Antibiotika und Resistenzbildung
  • Interview mit Dr. med Lucae: „Oftmals besteht Therapienotstand“
  • Wissen: Repertorisation – die Suche nach Ähnlichkeit
  • Reisezeit: Mit Homöopathie ans Meer und an die Berge
  • Arzneimittelbild: Drosera – Sonnentau
  • Rätsel: Gewinnen Sie!
  • Tierhomöopathie: Herzwürmer – eine gefährliche Reisekrankheit für Hunde
  • Meldungen: Homöopathische Hilfe für Nepal; Homöopathie-Kritiker scheitern deutlich mit Bundestagspetition; Spendenaufkommen für die Homöopathie-Stiftung wächst

Hier können Sie die Zeitschrift Homöopathie bestellen!
Homöopathie erscheint 4x im Jahr und kostet im Jahresabo nur 8,- Euro inkl. Porto*. Das Jahresabo kann direkt beim DZVhÄ bestellt werden:

Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte
Hauptstadtbüro Komplementärmedizin
Axel-Springer-Str. 54b
10117 Berlin
Tel. 030 / 325 9734-0 | Fax 030 / 325 9734-19 | e-mail: info@dzvhae.de

Unser Tipp:
Nutzen Sie das Patienten-Dialogfax des DZVhÄ (pdf-Datei)

 

 

 

*Abo-Bedingungen:

Ein Jahresabonnement von Homöopathie (4 Ausgaben) kostet 8,- € inkl. Porto. Das Jahresabonnement beginnt mit dem nächsten Erscheinungstermin. Der jährliche Bezugspreis ist zahlbar im voraus innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungszugang. Erscheinungstermine der einzelnen Ausgaben: 25.03. (Frühlingsausgabe), 25.06. (Sommerausgabe), 25.09. (Herbstausgabe), 20.12. (Winterausgabe) des Kalenderjahres. Das Abonnement verlängert sich jeweils um 1 weiteres Jahr, wenn es nicht 3 Monate vor Vertragsablauf schriftlich gekündigt wird. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Die Kündigung bedarf der Schriftform.
Stand: 12/2014

Foto: Getty Image

Ähnliche Beiträge: