2_Header_HN_12_17_600x107
DIE THEMEN
Forsa: Bürger wünschen Homöopathie nach Schweizer Vorbild • Video: Klinische Homöopathieforschung • Statement zur Erstattung homöopathischer Leistungen durch die gesetzlichen Krankenkassen • Brandenburg wählt: Wie stehen die Parteien zur Homöopathie? • Arzneimittelbild: Galphimia glauca • Forschung: NHMRC veröffentlicht ersten Homöopathie-Bericht • Kongress: Dialog und Synergie - Homöopathie in der Integrativen Medizin • ICE 19: Homöopathische Forschung - Was nützt sie Mensch und Tier? • International auf dem neuesten Stand • Hier treffen Sie den DZVhÄ • Weitere Termine
• EDITORIAL •
2019_08_Potrait_MGE 600 x 300
Liebe Leserinnen und Leser,

wirksam ist, was gesund macht! Und hier leistet die Homöopathie seit über 200 Jahren einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit der Bevölkerung. Die Nachfrage ist entsprechend hoch.
Das Vertrauensprinzip zwischen Arzt und Patient steht dabei im Mittelpunkt: Sie entscheiden in Absprache mit Ihrem Arzt, welche Therapieoption in Ihrem Fall die nachhaltigste ist. Sie entscheiden mit, welcher Facharzt mit welcher klinischen Erfahrung für Sie zu Rate gezogen wird.

Genau das ist evidenzbasierte Medizin. Sie ruht immer auf den drei Säulen: Patientenwunsch, klinische Erfahrung der Ärzte und aktuelle Studienlage. Und deshalb ist sie pluralistisch. Als Vorsitzende der homöopathischen Ärzte in Deutschland setze ich mich für die Vielfalt in der Medizin ein. Ihr gehört die Zukunft. Die Homöopathie spielt dabei eine wichtige Rolle, weil sie zu allen drei Säulen moderner Medizin positive Daten vorzuweisen hat: 79 Prozent der deutschen Bevölkerung wünschen sich laut einer aktuellen Forsa-Befragung die flächendeckende Kostenübernahme für ärztliche Homöopathie durch die gesetzlichen Krankenkassen. So wie es in der Schweiz nach einer wissenschaftlichen Prüfung der Homöopathie bereits seit 2017 der Fall ist. Die Zufriedenheit der Bürger mit der Homöopathie ist hoch. Darüber hinaus haben tausende homöopathische Ärzte über 200 Jahre lang erfolgreiche klinische Erfahrungen mit der Homöopathie gesammelt und dokumentiert. Alles nur Einzelfälle? Nein: Denn Studien aus der Versorgungsforschung zeigen die Wirksamkeit, und vorliegende Doppelblindstudien zeigen einen Effekt der Homöopathie über einen Placebo-Effekt hinaus (www.wisshom.de).

Herzliche Grüße,
Ihre Dr. med. Michaela Geiger
Ärztin, Homöopathie/Notfallmedizin, 1. Vorsitzende des DZVhÄ
• GESELLSCHAFT •

Forsa: Bürger wünschen Homöopathie nach Schweizer Vorbild

Forsa: Bürger wünschen Homöopathie nach Schweizer Vorbild
Eine repräsentative Forsa-Befragung im Auftrag des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) zeigt die hohe Zustimmung der Bevölkerung zur Homöopathie und dem Konzept der Integrativen Medizin. Die Ärzte Zeitung und weitere Medien haben bereits berichtet. Es geht um das Medizin-Modell in der Schweiz und die evidenzbasierte Medizin.

Hintergrund der Befragung sind die Entwicklungen in der Schweiz: Hier wurden die Homöopathie, Naturheilkunde und weitere Therapiemethoden der Integrativen Medizin Mitte 2017 zeitlich unbegrenzt …

Mehr erfahren...
facebook twitter 
• VORTRAG •

Video: Klinische Homöopathieforschung - Deutscher Ärztekongress für Homöopathie

Jens Behnke
Vortrag von Jens Behnke: Laienverständliche Analyse der Forschungslage zur Homöopathie - Beobachtungsstudien, Placebokontrollierte RCTs, Meta-Analysen. Die wichtigsten Daten werden vorgestellt und diskutiert. Es erfolgt eine Einordnung der Forschungsbefunde in den Gesamtkontext der Evidenzbasierten Medizin anhand von Beispielen.

Mehr erfahren...
facebook twitter 
• POLITIK •

Statement zur Erstattung homöopathischer Leistungen durch die gesetzlichen Krankenkassen

Rund um die Debatte eines möglichen Homöopathie-Erstattungs-Verbots - ausgelöst durch KBV-Chef Andreas Gassen - hat der DZVhÄ sich erfolgreich in der Berichterstattung positionieren können. Beispielsweise beim MDR, SWR, oder in der DAZ. Tenor des Bundesgesundheitsministeriums: Es bestehe kein Handlungsbedarf. Die Krankenkassen könnten selbst festlegen, ob sie Homöopathie erstatteten oder nicht. Zudem sei es nicht Sache des Bundesgesundheitsministeriums, die Wirksamkeit von Medikamenten zu bewerten. Andreas Gassen forderte ein Verbot der Erstattung homöopathischer Leistungen durch die gesetzlichen Krankenkassen. Was sagt Dr. med. Michaela Geiger, 1. Vorsitzende des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) zu dieser Forderung?

Mehr erfahren...
facebook twitter 

Brandenburg wählt: Wie stehen die Parteien zur Homöopathie?

iStock-Sergey Tinyakov
Am 1. September wird in Brandenburg ein neuer Landtag gewählt. Der Berlin Brandenburger Verein homöopathischer Ärzte (BVhÄ) wollte von der SPD und der CDU, von den Linken und den Grünen wissen, wie sie zur Homöopathie und der integrativen Medizin stehen ...
Foto: iStock.com/Sergey Tinyakov

Mehr erfahren...
facebook twitter 
• ARZNEIMITTELBILD •

Galphimia glauca (Kleiner Goldregen)

Galphimia glauca (Kleiner Goldregen)
Die traditionelle Anwendung bei Heuschnupfen wird durch die aktuelle Grundlagenforschung bestätigt, da die nachgewiesenen Inhaltsstoffe in Galphimia glauca ausgeprägte antiallergische und psychisch dämpfende Wirkungen besitzen. Homöopathische Anwendung findet Galphimia glauca in erster Linie bei allergischen Reaktionen der Haut- und Schleimhäute, insbesondere bei Heuschnupfen und anderen Allergien mit depressiver Verstimmung.

Mehr erfahren...
facebook twitter 
• FORSCHUNG •

Australische Studie: NHMRC veröffentlicht endlich den ersten Bericht über Homöopathie

Australische Homöopathie-Studien: Eine Täuschung der Öffentlichkeit
Das Homeopathy Research Institute (HRI) begrüßt die Entscheidung des australischen NHMRC, seinen ersten Bericht über Homöopathie zu veröffentlichen, der im Jahr 2012 erstellt wurde. Nachdem sich das NHMRC jahrelang geweigert hatte, den Bericht zu veröffentlichen, können Forscher, Entscheidungsträger und die breite Öffentlichkeit endlich den vollständigen Entwurf des Homöopathie-Berichts 2012 einsehen, in dem der Autor zu dem Schluss kam, dass es …

Mehr erfahren...
• KONGRESS •

Dialog und Synergie – Homöopathie in der Integrativen Medizin

Dialog und Synergie – Homöopathie in der Integrativen Medizin
Unser Kongress findet vom 20. Bis 23. Mai 2020 im wunderschönen Lindau, direkt am Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Gemeinsam mit unseren Nachbarn die 168. Jahrestagung des DZVhÄ zu gestalten, war eine naheliegende Idee, und es ist uns eine besondere Freude, dass alle ärztlichen Homöopathie-Verbände dieser Länder aktiv teilnehmen werden! Seit vielen Jahren gibt es im Landesverband …

Mehr erfahren...
facebook twitter 

Homöopathische Forschung – Was nützt sie Mensch und Tier?

WissHom-Kongress 19. InternationaIer Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 19): 21.–23. November 2019 in Köthen (Anhalt) Homöopathische Forschung – Was nützt sie Mensch und Tier?
Der diesjährige WissHom-Kongress steht ganz im Zeichen der Forschung und ihrer Umsetzung im ärztlichen und tierärztlichen Alltag. Viele der wichtigsten Forscherpersönlichkeiten aus dem deutschsprachigen Raum sowie aus den Niederlanden und Großbritannien werden den Kongress gestalten. Es ist eine fast einmalige Chance, einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Grundlagen- und Praxisforschung zu bekommen.

Mehr erfahren...
facebook twitter 
• HOMÖOPATHIE INTERNATIONAL •

International auf dem neuesten Stand

Das European Committee for Homeopathy (ECH), die europäische Vereinigung aller homöopathischen Ärzte, bietet mit seinem monatlichen Newsletter einen internationalen Blick auf die Entwicklungen rund um die Homöopathie.

Zum aktuellen ECH-Newsletter

Auch die Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI) veröffentlicht regelmäßig einen Überblick über ihre aktuellen Themen und Entwicklungen rund um die LMHI-Kongresse in Form des Liga Letters.

Zum aktuellen Liga Letter
• TERMINE •

Hier treffen Sie den DZVhÄ

Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 11.-14.09.2019 in München (dgkj2019.de); Workshop Homöopathie in der Pädiatrie am 11. September 2019 von 16.30-18:30 Uhr mit Dres. Sigrid Kruse, Roland Böhm, Christian Lucae, Monika Grasser Anmeldung und kostenpflichtige Teilnahme über den Veranstalter

53. DEGAM Kongress 12.-14.09.2019 in Erlangen (www.degam-kongress.de/2019) -
Hausärztliche Arbeit zwischen Patientenwohl und Ansprüchen der Gesellschaft -
Was bedeutet ärztliche Professionalität? Anmeldung und kostenpflichtige Teilnahme über den Veranstalter

44. Pratica 23.-26.10.2019 in Bad Orb (www.ihf-fobi.de);
Seminar Homöopathie - Einführung - Burn out am 23. Oktober 2019 um 15-18 Uhr, mit Dr. Eva Borsche und Dr. med. Michaela Geiger Anmeldung und kostenpflichtige Teilnahme über den Veranstalter

Medizinische Woche Baden-Baden 30.10.-03.11.2019 (www.medwoche.de); Homöopathie-Tag am 01. November 2019, mit Dr. Bettina Jarcke-Nobis, Dr.T.W. Anton Koch und Prof. Michael Keusgen Anmeldung und kostenpflichtige Teilnahme über den Veranstalter

Weitere Termine

19. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 19), 21.–23. November 2019 in Köthen (Anhalt), Alle Informationen zum ICE 19 sowie Anmeldung unter
www.wisshom.de
74th Congress of the Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis 25.-28. September 2019, Sorrento / Italien - Alle Informationen zum LMHI-Kongress und der Anmeldung auf www.lmhi2019.org
• SOZIALE NETZWERKE •

Vernetzen Sie sich

Auf unseren Social Media Kanälen veröffentlichen wir aktuelle Themen, Diskussionen oder interessante Beiträge. Besuchen Sie uns und vereinfachen Sie sich den Zugang zu einem breiten Angebot an Information rund um das Thema Homöopathie.

Facebook DZVhÄ

Facebook Homöopathie Online

Twitter
-Anzeige-
Banner_04-2019_2
2_Header_HN_12_17_600x107
Ein Bild von ...