2_Header_HN_12_17_600x107
DIE THEMEN
Aktuelle Studie: Deutsche wünschen sich Miteinander von Schulmedizin und ergänzenden Therapien • Ein klares "Ja" der Bundesregierung zum Wettbewerb der GKVen • Hahnemannia feiert 150-jähriges Jubiläum • Bundesverband Patienten für Homöopathie wieder aktiv • Internationale Petition fordert Aufklärung • Neue Webseite der Homöopathie-Stiftung • Ein Interview mit Dr. Hannes Proeller, CDU-Wirtschaftsrat • Nachwuchs-förderung: Drei Fragen an Stipendiat Alexander Lux • In Memoriam Peter Fisher • Hier treffen Sie den DZVhÄ • Weitere Termine
• EDITORIAL •
Cornelia Bajic, Vorsitzende DZVhÄ
Liebe Leserinnen und Leser,

der Patientenwille ist der Garant für die nachhaltige Einbettung der Homöopathie in unser Gesundheitswesen - wir gratulieren daher dem Bundesverband Patienten für Homöopathie (BPH) für sein Comeback! Der Patientenverband verbindet schon eine längere Tradition mit dem DZVhÄ, die wir nun gerne fortsetzen. Die Patientenperspektive ist sowohl in der öffentlichen als auch in der politischen Homöopathie-Diskussion sehr wichtig und ergänzt unsere ärztliche Sichtweise. Deshalb meine Bitte an Sie, unterstützen auch Sie den BPH.

Die Hahnemannia feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen und ist damit einer der ältesten Patientenverbände Deutschlands. Im Oktober wird in Stuttgart gefeiert, und der Patientenbeauftragte der Bundesregierung hat dazu ein Grußwort verfasst! Das ist an sich schon ein Grund zur Freude und dass Dr. Ralf Brauksiepe auch die ärztliche Zusatzbezeichnung Homöopathie befürwortet, erfreut uns natürlich darüber hinaus sehr.

Beide Patientenverbände engagieren sich politisch und sind mit Verbänden anderer besonderer Therapierichtungen vernetzt. So entsteht zurzeit ein wichtiges Bündnis, das die Notwendigkeit der Integrativen Medizin zum Thema hat – wir werden dies begleiten und darüber berichten.

Herzliche Grüße

Ihre Cornelia Bajic
Fachärztin für Allgemeinmedizin / Homöopathie, Vorsitzende des DZVhÄ
• GESELLSCHAFT •

Aktuelle Studie: Deutsche wünschen sich ein Miteinander von Schulmedizin und ergänzenden Therapien

Aktuelle Studie: Deutsche wünschen sich ein Miteinander von Schulmedizin und ergänzenden Therapien
75 Prozent der Deutschen befürworten eine integrative Medizin, also das Miteinander von Schulmedizin und ergänzenden Therapien wie Naturmedizin und Homöopathie. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar TNS zum Thema Homöopathie und komplementäre Medizin im Auftrag der DHU.

Mehr erfahren...
facebook twitter
• POLITIK •

Ein klares "Ja" der Bundesregierung zum Wettbewerb der GKVen durch Satzungsleistungen und Selektivverträge

Ein klares
Das Bundesministerium für Gesundheit nutzte eine kleine Anfrage der Fraktion Die Linke über den Wettbewerb in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), um im Namen der Bundesregierung die Bedeutung der Reformprozesse für ein weiterhin solidarisches, aber wettbewerblich ausgerichtetes Gesundheitswesen hervorzuheben. Der Gestaltungsspielraum der wettbewerblichen Handlungs- und Angebotsmöglichkeiten der Kassen sei durch den Gesetzgeber bewusst weit gehalten worden.

Mehr erfahren...
facebook twitter
• PATIENTENVERBÄNDE •

Hahnemannia feiert 150-jähriges Jubiläum

Hahnemannia engagiert sich für bundesweiten Volksentscheid
Die Hahnemannia, Deutscher Verband für Homöopathie und Lebenspflege, ist einer der ältesten Patientenvereine Deutschlands. Sie wurde im Februar 1868 in Stuttgart gegründet, bis 1930 gab es unter ihrem Dach deutschlandweit 348 Mitgliedsvereine mit rund 40.000 Mitgliedern. Die Vereine bieten Seminare und Vorträge über Homöopathie und eine gesunde Lebensführung an, auch in Kooperation mit Volkshochschulen, und tragen so zu einer höheren Gesundheitskompetenz der Bevölkerung bei.

Mehr erfahren...

Der Bundesverband Patienten für Homöopathie ist wieder aktiv

Der Bundesverband Patienten für Homöopathie ist wieder aktiv
Mit frischem Wind und vielen Ideen meldet sich der BPH, der Bundesverband Patienten für Homöopathie, wieder zurück. Der 1994 in Bonn gegründete Verein war in den letzten Jahren in der Öffentlichkeit weniger aktiv, das wird sich nun ändern. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, eine starke Community für die Homöopathie aufzubauen.

Mehr erfahren...
facebook twitter
• PETITION •

Eine internationale Petition fordert Aufklärung

Eine internationale Petition fordert Aufklärung
Im Jahr 2015 veröffentlichte der australische Nationale Rat für Gesundheit und medizinische Forschung (NHMRC) eine für die Homöopathie vernichtende Studie. Jedoch wurden schnell Zweifel an der Studie laut, vor allem Forscher des Londoner Homoepathy Research Instituts (HRI) kritisierten methodische Mängel dieser australischen Übersichtsarbeit. HRI-Direktor Dr. Alex Tournier warf der Behörde eine Täuschung der Öffentlichkeit vor und legte eine Beschwerde bei einer offiziellen Commonwealth-Stelle ein. Inzwischen scheint deutlich zu sein, dass Dr. Tournier mit seinem Vorwurf richtig lag.

Mehr erfahren...
facebook twitter
• HOMÖOPATHIE-STIFTUNG •

Die neue Webseite der Homöopathie-Stiftung

Mit ihrer neuen Internetseite www.homoeopathie-stiftung.de ist die Homöopathie-Stiftung des DZVhÄ Mitte August online gegangen. Die frische und übersichtliche Grafik macht es dem Besucher leicht, sich zu orientieren und die für ihn wichtigen Informationen zu erhalten. Auf der Seite werden unter anderem die von der Stiftung geförderten Projekte vorgestellt und transparent gemacht, nach welchen Regeln Forschungsprojekte unterstützt werden.

Mehr erfahren...
facebook twitter
• INTERVIEW •

„Aus meiner Sicht kann die Homöopathie vielfach die Effizienz und die Qualität einer Behandlung steigern.“

„Aus meiner Sicht kann die Homöopathie vielfach die Effizienz und die Qualität einer Behandlung steigern.“
Ein Interview mit Dr. Hannes Proeller. Er ist Apotheker und betreibt das homöopathische Labor Gudjons sowie vier Apotheken. Herr Proeller, Sie engagieren sich im CDU Wirtschaftsrat, was macht die Vereinigung im Bereich Gesundheit/Medizin?

Mehr erfahren...
facebook twitter
• NACHWUCHSFÖRDERUNG •

"Ich sehe die Kenntnis von komplementärmedizinischen Ansätzen als zwingende Voraussetzung an, meinen Patienten einmal gerecht werden zu können."

Alexander Lux studiert Humanmedizin an der Universität Lübeck. Seit Februar 2018 ist er Teilnehmer des Nachwuchsförderprogramms des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ). Auf den DZVhÄ aufmerksam wurde er während der Famulatur in der Praxis von Dr. med. Alexandra Schulze-Rohr. – Herr Lux, warum Homöopathie? Woher kommt Ihr Interesse an der Therapiemethode?

Mehr erfahren...
facebook twitter
• IN MEMORIAM •

In Memoriam Peter Fisher

In Memoriam Peter Fisher
Mit großer Bestürzung erhielten wir die Nachricht, dass Dr. Peter Fisher am Mittwoch, den 15.08.2018, bei einem tragischen Verkehrsunfall in London ums Leben kam. Er war eine herausragende Persönlichkeit der Homöopathie, Leibarzt von Queen Elisabeth II., Direktor der Forschungsabteilung des Royal London Hospital for Integrated Medicine und Präsident der britischen Ärztegesellschaft für Homöopathie, Faculty of Homeopathy.

Mehr erfahren...
• TERMINE •

Hier treffen Sie den DZVhÄ

18. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch (ICE 18) - WissHom-Kongress - Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie, 22.-24. November 2018, Köthen (Anhalt) – Homöopathie: Verlaufsbeobachtung, Therapieziele und Kriterien der Heilung.


Verantwortliche für den ICE 18 sind Gerhard Bleul, Arzt für Allgemeinmedizin – Homöopathie, Chirotherapie, Sprecher der WissHom-Sektion Weiterbildung, Fortbildung und Lehre – und Dr. med. Stefanie Jahn, Fachärztin für Anästhesiologie, Klassische Homöopathie, Notfallmedizin und stellvertretende Sprecherin der WissHom-Sektion Praxis

Projektforum am 23.11. um 9-12 Uhr und Mitgliederversammlung WissHom am 23.11. um 12:45-14:15 Uhr. Alle Informationen unter: www.wisshom.de
Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin / DGKJ-Kongress in Leipzig, 12.-15.09.2018, mit Symposium „Homöopathie“ am Freitag, den 14. September 2018, 8:30 - 10:00 Uhr, Saal 3

Ablauf des Symposiums:
08:30 Uhr: Evidenz homöopathischer Behandlung von Kindern aus klinischen Studien und Versorgungsforschung - Dr. med. Thomas Kapellen, Oberarzt, Universitätsklinik für Kinder und Jugendliche, Universität Leipzig

08:50 Uhr: Einsatz der Homöopathie beim fiebernden Kind in der kinderärztlichen Praxis - Dr. med. Monika Grasser, Kinderärztin, Homöopathie, Buch am Buchrain bei München

09:15 Uhr: Akute Schmerztherapie in der Kinderchirurgie: Welche Rolle kann Homöopathie spielen? - Dr. med. Roland Böhm, Oberarzt, Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie der Universität Leipzig

09:40 Uhr: Wie sinnvoll kann die homöopathische Begleittherapie bei Kindern auf der Intensivstation sein? - Dr. med. Sigrid Kruse, Dr. von Haunersches Kinderspital der Universität München

Weitere Informationen finden Sie hier: www.dgkj2018.de

43. Practica (Hausärzteverband) in Bad Orb, 24.-27.10.2018; Stand und Workshop „Homöopathie - Die effektive Therapieoption bei Reizdarmsyndrom“ am Mittwoch, 24.10.2018 um 15-18 Uhr, mit Dr. Eva Borsche/Bad Kreuznach und Dr. med. Michaela Geiger/Neckarsulm - ( www.hausaerzteverband.de )

Medizinische Woche Baden Baden, 31.10.-4.11.2018 - ( www.medwoche.de ); Homöopathie-Tag: 01.11.2018, 9-12 Uhr, Referentin Dr. med. Bettina Jarcke-Nobis / Referent Dr. T. W. Anton Koch

Themen:
Dr. med. T. W. Anton Koch / Ingelheim-Grosswinternheim: Ganzheitliche und homöopathische Aspekte in der Behandlung von chronischer Krankheit
Dr. med. Bettina Jarcke-Nobis / Backnang: Zunahme von Antibiotikaresistenzen - homöopathische Therapievielfallt bei akuter bakterieller Infektion

Weitere Termine

73rd Congress of the Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis
5th to the 8th September 2018, Kapstadt, Südafrika
Alle Informationen zum LMHI-Kongress und Anmeldung auf www.lmhi2018.org.za

ECH & IAVH – Symposium Sophia, Bulgarien - 15.-18.11.2018: Homeopathy in 21™ Century, Integrating in Human, Dental and Veterinary Medical Pratice; Referenten u.a. Dr. med. Sigrid Kruse, Professor Michael Frass, Dr. Erfried Pichler, Dr. Susanne Diez, Prof. Marcella Munoz, Dr. Stefan Kolhrausch

Informationen zum ECH-Symposium | zum ECH-Workshop
• SOZIALE NETZWERKE •

Vernetzen Sie sich

Auf unseren Social Media Kanälen veröffentlichen wir aktuelle Themen, Diskussionen oder interessante Beiträge. Besuchen Sie uns und vereinfachen Sie sich den Zugang zu einem breiten Angebot an Information rund um das Thema Homöopathie.

Facebook DZVhÄ

Facebook Homöopathie Online

Twitter
2_Header_HN_12_17_600x107
Ein Bild von ...