Ärztliche Praxis

Ärztliche Praxis
Neurodermitis braucht individuelle Medizin

Neurodermitis braucht individuelle Medizin

Neurodermitis ist eine chronische Hautkrankheit, die in Deutschland weit verbreitet ist. Sie gilt in der konventionellen Medizin als nicht heilbar. Häufig sind Kinder betroffen, laut Robert- Koch-Institut (RKI) leiden 8,1 Prozent der Jungen und 7,3 Prozent der Mädchen unter Neurodermitis – Tendenz steigend. Der Bundesverband Neurodermitiskranker in Deutschland (BNKD) berichtet, dass
Ärztliche Praxis
Albtraum Akne

Albtraum Akne

Viele kennen es: Unangenehme Mitesser, Pusteln oder Pickel, die nicht nur schmerzen, sondern auch ein ästhetisches Problem sind. Treten solche Hautbeschwerden vermehrt auf, spricht man von Akne – die häufigste Hauterkrankung überhaupt. Laut einer Infratest-Umfrage leiden über 90 Prozent aller Jugendlichen in der Pubertät unter Akne; 15 Prozent so schwer, dass eine ärztliche Behandlung nötig ist. Doch auch Erwachsene sind betroffen, nicht selten tritt Akne bis zum 40. Lebensjahr auf. Bilden sich durch die Akne Narben im Gesicht, erhöht sich die psychische Belastung der Erkrankten enorm.
Ärztliche Praxis
Kinder ohne Worte

Kinder ohne Worte

Viele Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern sind durch seelische Nöte verursacht, die Erwachsenen nur bedingt zugänglich sind. Ein großes Einfühlungsvermögen aufzubringen und die Perspektive des Kindes einzunehmen, fällt nicht immer leicht. Selten äußern Kinder ihre Not direkt. Sie können sie noch nicht in Worte kleiden, bringen sie aber im Verhalten und im Spiel zum Ausdruck.
Ärztliche Praxis
Risiko Asthma: Jedes zehnte Kind erkrankt

Risiko Asthma: Jedes zehnte Kind erkrankt

Weltweit sind zwischen fünf und zehn Prozent der Menschen aller Altersgruppen von Asthma bronchiale betroffen. In Deutschland leiden etwa fünf Prozent der Erwachsenen und rund zehn Prozent aller Kinder unter Asthma bronchiale. Bei Kindern ist die Krankheit damit – sowohl in Deutschland als auch weltweit – die am häufigsten auftretende chronische Erkrankung.
Ärztliche Praxis
Medizin jenseits der Selbstbeschränkung

Medizin jenseits der Selbstbeschränkung

Der Trend ist stabil: Patienten suchen Alternativen zu einer Schulmedizin, die nicht selten als technokratisch und kalt wahrgenommen wird. Fixe Therapieleitlinien und eine fragwürdige Evidenzbasierung führen dazu, dass der beseelte Mensch allzu oft aus dem Blickfeld gerät, wenn Apparate und Labors den Ton angeben. Teilweise horrende therapieinduzierte Nebenwirkungen lassen am Sinn einer schulmedizinischen Behandlung ebenso zweifeln wie die Tatsache, dass sich Patienten nicht selten allein gelassen fühlen, wenn sie als austherapiert gelten oder die universitäre Medizin mit ihrem Latein am Ende ist.
Pages